Paramahansa Yogananda  Die Autobiographie eines Yoga
Avatare des Yoga
Meister des Yoga 
Startseite OM Chanting Bhakti Simply Meditation Yogakurse
Paramahansa Yogananda wurde am 5. Januar 1893 in Gorakhpur, am Fuße des Himalaja, geboren und erhielt den Namen Mukunda Lal Ghosh. In seiner weltbekannten “Autobiographie eines Yogi” kann man seine überaus spannende Lebensgeschichte lesen und dabei einen tiefen Einblick in die Weiten der Yogaphilosophie, des Yogaweges, in den Weg einer liebevollen und respektvollen Meister-Schülerbeziehung gewinnen. . Schon als Kind suchte der spätere Yogananda stets nach übernatürlichen Erfahrungen, und sie fielen ihm auch oft wie von selbst zu. Nach dem frühen Tod seiner Mutter zog es den 8-jährigen vermehrt zu den Heiligen und heiligen Plätzen und er nahm wie ein Schwamm alles auf ,was ihn auf die späteren Jahre vorbereitete. Immer sehnsüchtig Ausschau haltend nach seinem persönlichen Meister, ging er im Alter von 18 Jahren, während er auf dem Weg zu seiner Hochschule in Kalkutta war, die Straße entlang, und auf einmal spürte er, wie seine Füße schwer wie Blei angewurzelt am Boden waren. Es gab nur eine einzige Richtung, wo die Füße nicht wie in der Erde feststeckten. Er ging also in diese Richtung, und jedesmal, wenn er “falsch” ging, waren die Beine nicht zu bewegen. So tastete er sich weiter, bis er aufblickte und vor sich einen edlen, weißhaarigen und großgewachsenen, in Ocker gekleideten Swami vor sich sah. Beide sahen sich an, und sofort wusste Yogananda, das ist mein Satguru- der Meister meines Herzen. Wie Yogananda die  Jahre mit seinem Meister verlebte, wie er auf “magische“ Weise seinen Hochschulabschluß erreichte, wie er in den Kontakt mit überirdischen Wesen kam, seine vielen unglaublichen Erfahrungen mit Heiligen und gottverwirklichten Meistern, seine Gründung und Arbeit der Schule in  Rangi, wie er den Auftrag bekam, für immer nach Amerika zu gehen, seine Visionen, seine Arbeit in Amerika, die Gründung der SRF-Gesellschaft, alles eingerahmt und durchdrungen von der ewigen Weisheitslehre des Yoga und seiner nahen Verwandtschaft zum Alten und Neuen Testament der christlichen Glaubenströmung, all das ist in der spannenden und überaus interessanten Autobographie eines Yogi zu erfahren. Wer über Yoga und die hinduistische Religion einen authentischen Eindruck erhalten möchte, kann dies kaum irgendwo anders besser erfahren als in diesem Buch. Siehe mehr unter: http://www.yogananda-srf.org/Paramahansa_Yogananda.aspx    
Yoganandas Lehrbriefe über SRF