Pranayama -Die Kraft des Atems
Yoga ist die esoterische bzw. methaphysische  Wissenschaft des Bewusstseins und der Lebenskraft.  Über Jahrtausende wurde die Beziehung des Atems zur  Lebenskraft - prana oder prana-shakti - wissenschaftlich  erforscht. Die Resultate waren und sind überwältigend,  und selbst für die heutige Wissenschaft noch  unerklärlich.    Viele hilfeiche Atemtechniken für den Alltag sind dabei  entstanden, die im Yoga  unter dem Begriff Pranayama   bekannt sind. Pranayama setzt sich aus zwei Wörtern  zusammen. Prana bedeutet Lebenkraft und yama   bedeutet Führung oder Kontrolle. Yoga lehrt, dass man  über die Kontrolle des Atems auf die Lebenskraft  einwirken kann und über diese den Gedankenstrom  beruhigt und sogar völlig ausschalten kann.   Die Kontrolle über das Prana wirkt sich mit der Zeit sehr  harmonisch auf allen Ebenen aus. Pranayama wirkt auf  der körperlichen Ebene aufbauend und heilend, auf der  vitalen Ebene beruhigend und auf der emotionalen Ebene  harmonisierend. Es löst alte karmische Blockaden auf. Es  bewirkt Klarheit, Ruhe und Führung im Denken. Wenn  wir lernen, Prana über den Atem zu sammeln und zu  lenken, ist das Lebensführung. 
Wie kann ich richtig atmen lernen? Angebot zur Atempraxis Startseite OM Chanting Bhajanmusik Yogakurse Meditation